essentia - lass mir mein so sein
essentia - lass mir mein so sein

Schatzsuche

 

Paul Moor ist einer der führenden "Entwickler" einer modernen Heilpädagogik, die das Kind in seinem So-Sein sieht. In diesem Block wollen wir die grundlegenden Aussagen Paul Moors mit Ihnen erarbeiten und die Umsetzung im pädagogischen Alltag, einer inklusiv geführten Kindertagesstätte, ermöglichen. Wir begeben uns hierbei auf eine Schatzsuche, um Stärken zu nutzen und damit nicht gegen den Fehler, sondern für das Fehlende gemeinsam mit dem Kind arbeiten zu können. 

Hierbei wollen wir das bio-psycho-soziale Erklärungsmodell von Fröhlich-Gildoff als Instrument zur Ursachenforschung bekannt machen. Dieses Modell hilft in der Praxis zu verstehen, warum Kinder Bewältigungsstrategien entwicklen müssen, um mit ihrem Lebensalltag zurecht zu kommen. Dieses Verstehen des Kindes in seinem So-sein, hilft der Pädagogin in der Arbeit mit dem Kind.

Sie kann das Kind erst verstehen- und dann erziehen. 

Freuen Sie sich in diesem Modul darauf wichtige Grundhaltungen zu entdecken und ein Handwerkszeug zur Erklärung von Störungen kennenzulernen!

 

 

Moors GrundregelnBearbeiten

  1. „Wir müssen das Kind verstehen, bevor wir es erziehen... Wo immer ein Kind versagt, haben wir nicht nur zu fragen: Was tut man dagegen? Pädagogisch wichtiger ist die Frage: Was tut man dafür? Nämlich für das, was werden sollte und werden könnte... Wir haben nie nur das entwicklungsgehemmte Kind als solches zu erziehen, sondern immer auch seine Umgebung... Alle die keinen inneren Halt besitzen, brauchen Menschen, die ihrerseits einen inneren Halt besitzen, als äußeren Halt. Dieser kann aus Strukturen, Lebensfreude, Hilfe bei der Lebensgestaltung und Alltagsbewältigung bestehen.“
  2. „Nicht gegen den Fehler, sondern für das Fehlende“ „... und es dürfte einer der wichtigsten Grundsätze der Heilpädagogik sein und bleiben, eben nicht nur die Symptome zu bekämpfen und rasch zu beseitigen (so wie der Arzt bei Masern nicht die roten Flecken direkt angeht), sondern das Kind zu heilen, indem man alles tut, dass es ihm wieder besser geht.“
  3. „Nicht nur das Kind, auch seine Umgebung ist zu erziehen.“

.Quellenangabe

 

Hier finden Sie uns

Essentia - Heilpädagogische Praxis und Fortbildungen
Hauptstr. 3

82496 Oberau 

49 8841 627124449 8841 6271244

 

 

sabine.remmele@essentia-heilpaedagogik.de

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© essentia - lass mir mein so sein

Anrufen

E-Mail

Anfahrt